Nachrichten

Elektronisches Mahnverfahren – Pflicht ab 01.12.2008!

Ab dem 01. Dezember 2008 hat der Gesetzgeber das elektronische Mahnverfahren verbindlich für Rechtsanwälte und Inkassounternehmen eingeführt.

„Papierformulare“ dürfen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr verwendet werden. Zudem enthält das Gesetz keinerlei Übergangsvorschriften, d.h. Anträge in „Papierform“ (auch in „Härtefällen“ ) werden ausnahmslos zurückgewiesen! Weitere Hinweise finden Sie auf der Homepage des Amtsgerichts Hünfeld (www.ag-huenfeld.justiz.hessen.de) .

Jetzt wird der eine oder andere stöhnen, der nicht über eine elektronische Signaturkarte verfügt. Doch kein Grund zur Panik!

Dafür gibt es zukünftig das „Online-Mahnverfahren“; einzige Vorausetzung ist, dass man über einen Internetanschluß, einen Laserdrucker und einige weiße Blätter verfügt. Alles nähere können Sie sich unter dem Link https://www.online-mahnantrag.de ansehen.

Es ist darauf hinzuweisen, dass dieses Mahnverfahren bundesweit gilt, d.h. als auch für alle anderen Mahngerichte außerhalb Hessens.