09:30 - 16:30 Uhr

Seminar: RVG – Gebührenoptimierung und Fallstricke

Wir laden Sie ein zu unserem Seminar mit dem Thema

RVG –
Gebührenoptimierung und Fallstricke

am

Dienstag, 21. November 2017, 9.30 Uhr – ca. 16.30 Uhr
Steigenberger Hotel Frankfurter Hof, Am Kaiserplatz, 60311 Frankfurt am Main

 

Referent:  Horst-Reiner Enders, gepr. Bürovorsteher im Rechtsanwaltsfach, Neuwied
Autor des Buches „RVG für Anfänger“, zahlreicher RVG-Tipps und anderer Beiträge in der Fachzeitschrift für Kostenrecht und Zwangsvollstreckung „Das juristische Büro“ und Mitautor des RVG – Kommentars Hartung/Schons/Enders

Das Seminar richtet sich an Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte. Teilnehmen können auch Rechtsfachwirtinnen / Rechtsfachwirte, Bürovorsteherinnen / Bürovorsteher im RA-Fach, Rechtsfachanwaltsgestellte und Mitarbeiter in der Anwaltskanzlei. Vorkenntnisse im Bereich des RVG sollten unbedingt vorhanden sein.

In dem Seminar werden verschiedene Abrechnungssituationen dargestellt, in denen der Rechtsanwalt in der täglichen Praxis häufig die ihm nach dem Gesetz und der Rechtsprechung offenstehenden Möglichkeiten nicht vollständig nutzt, um auch die optimale Vergütung zu erzielen. In dem Seminar werden Anregungen gegeben, das Vergütungsaufkommen zu optimieren. Es werden keine Tricks vorgeschlagen, sondern nur legale gesetzliche Möglichkeiten dargestellt. Desweitern wird auf Fallstricke eingegangen, in welchen der Rechtsanwalt durch falsche Handlungen „Gebührenverluste“ erleidet.

 

Themenschwerpunkte sind u. a.:

• Mitvergleichen nicht anhängiger Ansprüche: Der richtige Gegenstandswert; Probleme in PKH und VKH-Fällen; Probleme mit der Rechtsschutzversicherung in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten; Abrechnung der Differenzen mit dem Mandanten.

• Abgrenzung Beratung / Vertretung: Welche Gebühr(en) fallen an bei Prüfung eines Vertragsentwurfs? Gegenstandswert? Macht es einen Unterschied, ob der Vertrag bereits abgeschlossen ist oder nicht?

• Urkundenverfahren in Mietsachen: Eine Terminsgebühr mehr für den Anwalt!

• Terminsgebühr bei außergerichtlichen Verhandlungen: Entsteht oder entsteht sie nicht! Erstattungsfähig? Aktuelle Rechtsprechung zur Terminsgebühr!

• Ratenzahlungsvereinbarung: In welchen Fällen und nach welchem Wert entsteht die Einigungsgebühr? Ist sie erstattungsfähig? Weitere Problematiken wegen der Vergütung in der Zwangsvollstreckung!

• Anrechnung der Geschäftsgebühr in der Kostenfestsetzung bei Beendigung des Verfahrens durch Vergleich: Betrachtung verschiedener Fallkonstellationen und Vermeidung von Schadensersatzansprüchen.

• Pflichtverteidiger in Strafsachen: Rückwirkung der Bestellung; Verrechnung von Vorschüssen; Vergütungsvereinbarung?

• Prozesskostenhilfe / Verfahrenskostenhilfe: Vergütungsvereinbarung? Verrechnung von Vorschüssen? Reisekosten des auswärtigen Prozessbevollmächtigten?

• Reisekostenerstattung für den auswärtigen Prozessbevollmächtigten: Aktuelle Rechtsprechung verändert die Szene!

• Aktuelle Rechtsprechung zur Vergütungsvereinbarung: Absetzung der Vergütungsvereinbarung von anderen Vereinbarungen; Unangemessen hohe Vergütung; Widerrufsbelehrung notwendig? Textform wird nicht eingehalten!

Zu dem Seminar erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein umfangreiches Skript.

Die Teilnahmegebühr beträgt (einschl. Buffet):

•  150,00 € Mitglieder DAV
•  200,00 € Nicht-Mitglieder DAV
•  120,00 € Junganwälte im DAV, Mitglieder mit weniger als 2 Jahren Zulassung


Anmeldeformular

JaNein
Ja bis 2 Jahre nach Erstzulassung
captcha