Archiv der Kategorie: Kosten+Vergütung

Warnung vor Internetbetrügern- falsche Gerichtskostenrechnungen

Der Präsident des OLG Frankfurt warnt vor falschen Gerichtskostenrechnungen. Hintergrund ist eine  neue Masche von Internetbetrügern, die mutmaßlich aus den osteuropäischen Staaten kommen. Da es sich nur um “geringe” Beträge handelt, ist davon auszugehen, dass diese in der überwiegenden Zahl von den Betroffenen gezahlt werden.

Zunutze machen sich diese Betrüger den Umstand, dass ab dem 01.10.2013  von der hessischen Justiz die sogenannte SEPA- Nummer (bestehend aus IBAN und BIC) bei Zahlungen eingeführt wird.

Bundesweit verbindlich wird diese SEPA-Nummer ab dem 01.02.2014.

Betroffene Bürger sollten in Zweifelsfällen einen Anwalt aufsuchen oder können sich bei der Rechtsberatungsstelle des Frankfurter Anwaltsvereins e.V. informieren.

 

Zahlungen ins (europäische) Ausland sollten grundsätzlich erst nach genauer Prüfung aller Umstände vorgenommen werde.

Zahlungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland müssen (auch bei Vorlage der SEPA-Nummer) am Anfang immer das Kennzeichen DE, vor der IBAN,  aufweisen.

Warrnung30082013

 

Veröffentlicht unter Bürgerrechte und Büroorganisation und Justizverwaltung und Kosten+Vergütung und Nachrichten und Prozessrecht

Arbeitsgerichtsprozess: Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft und PKH

Das Landesarbeitsgericht Hamm sieht die Gewerkschaftsmitgliedschaft als ein vermögenswertes Recht i.S.d. § 115 ZPO an (Beschluss vom 23. April 2013, 5 Ta 525/12). Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kosten+Vergütung und Nachrichten

PKH Erfolgsaussichten

Selbst wenn eine positive Prozessprognose besteht, muss eine Anwaltsbeiordnung nicht zwingend sein, meint das LAG Köln.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kosten+Vergütung und Nachrichten und Prozessrecht

Rechtschutzversicherungen und freie Anwaltswahl

Freie Anwaltswahl bedeutet hohe Selbstbeteiligung. Verzicht führt zur Senkung. Entscheidung des BGH steht noch aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Berufsrecht und Kosten+Vergütung und Nachrichten

Nichtzulassungsbeschwerde am BGH und Kosten des OLG-Anwalts

Im Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren ist die Einzeltätigkeit eines beim BGH nicht zugelassenen Rechtsanwalts grundsätzlich nicht erstattungsfähig, wenn auch ein beim BGH zugelassener Verfahrensbevollmächtigter bestellt wird. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kosten+Vergütung und Nachrichten

Anwaltliche Berufspflichten gegenüber Rechtsschutzversicherungen?

Die Rechtsschutzversicherungen und die Mandanten setzten es als selbstverständlich voraus, es gebe eine Auskunfts- und Abrechnungspflicht des Rechtsanwalts gegenüber der Rechtsschutzversicherung. Das Anwaltsgericht für den Bezirk der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main verneint das (IV AG 69/11 – 4 EV 231/11). Weiterlesen

Verschlagwortet mit | Veröffentlicht unter Berufsrecht und Kosten+Vergütung und Nachrichten